Niedriger Vitamin D-Wert trotz Supplementierung – wie kann das sein?
Bist du fit in Sachen Vitamin D? Dass die Einnahme des Sonnenvitamins insbesondere in der dunklen Jahreszeit wichtig ist, ist dir wahrscheinlich bekannt. Wir haben darüber bereits ausführlich berichtet und auch die Bedeutung von Vitamin D für Sportler herausgestellt. Wenn du dir seine Relevanz für den Organismus und deine Leistungsfähigkeit nochmal präsent machen willst, kannst du dir über die Beiträge aus unserem Magazin schnell einen Überblick verschaffen. Wer von der Notwendigkeit einer Supplementierung überzeugt ist und regelmäßig Vitamin D einnimmt, sollte also auf der sicheren Seite sein, oder?
Vitamin D im Sport: Der unterschätzte Gamechanger
Wer viel leistet, verbraucht mehr Energie und braucht mehr Nährstoffe. Die einfache Formel hat einen Haken: Sie wird oft ignoriert. Für die meisten Sportler stehen Aminosäuren und Mineralien im Fokus, manchmal wird noch ein Multivitaminpräparat eingenommen. Was dabei vergessen wird: Der Körper kann nur optimal arbeiten, wenn alle seine Bedürfnisse abgedeckt sind – genau das ist aber bei der üblichen Ernährung und Supplementierung oft nicht der Fall. Hochbezahlte Profisportler beschäftigen nicht umsonst Ernährungsberater und ganze Ärzteteams, die ihre Nährstoffversorgung bis in jedes Detail prüfen und optimieren. 

Die Mehrheit der Sportler muss selbst dafür sorgen, bestmöglich versorgt zu sein. Das birgt das Risiko, dass wichtige Nährstoff-Aspekte nicht berücksichtigt werden. Besonders kritisch sieht das im Fall der Vitamin D-Versorgung aus. Hier zeigen Studien immer wieder, dass Breitensportler, aber auch Profis zu niedrige Vitamin D-Werte aufweisen. Welche Risiken hier bestehen und wie durch gezielte Supplementation das Leistungsniveau erhöht werden kann, ist das Thema des folgenden Beitrags.
Zink und L-Glutamin: Deshalb braucht dein Körper diese Wirkstoffe
Geht es dir auch so? Im Winter beschäftigt man sich oft mehr mit seiner Ernährung, denn schließlich möchte man gesund bleiben und keine Erkältung bekommen. Viele Menschen setzen daher auf frisches Obst und Gemüse mit einem hohen Vitamin C-Gehalt. Um einen Vitamin D3 Mangel auszugleichen, sind außerdem regelmäßige Spaziergänge an der Luft gut für den Körper und das Immunsystem.
Wirkstoffe aus der Natur: Diese Gewürze gehören in die Hausapotheke
Brrr, ganz schön kalt da draußen. Winterzeit ist Erkältungszeit und egal ob im Büro, der Bahn oder an der Supermarktkasse – es wird wieder überall geniest und gehustet. Umso wichtiger ist es, das Immunsystem mit ausreichend Bewegung und einer gesunden Ernährung zu stärken.
Bei vielen Wirkstoffen und Lebensmitteln lohnt es sich daher, diese immer griffbereit zuhause zu haben, sobald sich ein Kratzen im Hals bemerkbar macht. Also schnell die Hausapotheke um ein paar Naturheilmittel auffüllen und dann heißt es bye bye Erkältungen!

Pflanzlichen Wirkstoffe aus der Natur - Das solltest du wissen

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN UND 10% SICHERN!*

Abonniere den kostenlosen Newsletter und verpasse keine Neuigkeit oder Aktion mehr von BeGreen.