Mit diesen Tipps gelingt dir der Wechsel zu einer veganen Lebensweise

Auf Netflix sorgt gerade ein Film für besonders viel Aufsehen: „The Game Changers“, unter anderem von Arnold Schwarzenegger und Jackie Chan mitproduziert, zeigt, welchen Einfluss eine vegane Ernährungsweise auf das eigene Fitnesstraining hat. Du wünscht dir auch mehr Power und überlegst, deine Ernährung umzustellen? Dann denk nicht länger nach und starte mit uns in dein neues Leben – voll pflanzlicher Power und Energie! Und welcher Zeitpunkt würde sich besser dafür anbieten als ein frisches neues Jahr? Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um einen veganen Lifestyle ganz oben auf deine Liste mit den guten Vorsätzen zu schreiben.
Wir helfen dir dabei Lebewohl zu Fleisch und Co. zu sagen und geben dir Tipps, wie es dir in Zukunft viel leichter fallen wird, ganz auf tierische Produkte zu verzichten.

Vegane Ernährung – Was hat es damit auf sich?

Wer vegan lebt, ernährt sich rein auf Pflanzenbasis. Das heißt man nimmt keine tierischen Lebensmittel oder Zusatzstoffe tierischen Ursprungs zu sich. Das fängt beim Verzicht von Fleisch und Fisch an und auch Kuhmilch, Quark und Käse werden gestrichen. Aber Achtung: Auch in vielen vermeintlich veganen Lebensmitteln können tierische Inhaltsstoffe stecken. In Gummibärchen oder Wein ist beispielsweise häufig Gelatine enthalten und viele Chips beinhalten Milchzucker. Also Augen auf beim Supermarktkauf! Auch der Verzicht von Lederkleidung und die Verwendung von tierversuchsfreier Kosmetika gehört für viele Menschen zum veganen Lifestyle selbstverständlich mit dazu.

 

The Game Changers – Ändere dein Leben und werde fit

Lewis Hamilton, Arnold Schwarzenegger und Jackie Chan – Im Netflix-Film „The Game Changers“ berichten Spitzensportler über ihre Erfahrungen bei der Umstellung auf eine pflanzenbasierte Ernährung. Die Folge: Neben positiven Effekten auf die Gesundheit profitierten die Sportler insbesondere von Wettkampferfolgen und neuen Höchstleistungen beim Training.

Stelle auch du deine Ernährung um und starte voll durch. Viele Fitnessstudios haben zum Jahresanfang super günstige Neujahrsangebote. So lohnen sich deine Ernährungsumstellung und deine sportlichen Ambitionen gleich doppelt für dich. Diese Tipps unterstützen dich dabei:

Tipp 1: Motivation, please!

Du brauchst noch etwas Motivation für den Start in ein neues Leben? Überlege dir genau, was dich dazu animiert deine Ernährung umzustellen. Ob Gesundheit und bessere Leistungsfähigkeit, Tierliebe und Ethikvorstellungen oder Umweltaspekte – Gute Gründe auf Fleisch zu verzichten gibt es genug. Viele Veganer stellen außerdem eine Senkung ihres Stresspegels fest. Denn durch die erhöhte Zufuhr von Obst und Gemüse und die Umstellung auf eine gesunde Ernährung wird das Cortisol im Blut gesenkt. Cortisol gilt als das Stresshormon, das hauptverantwortlich dafür ist, dass wir uns gehetzt und unentspannt fühlen. Auch weniger Cholesterin im Blut, eine bessere Verdauung oder Gewichtsabnahme können die Folge sein. So viele gute Gründe – worauf wartest du noch?

Tipp 2: Stelle einen Ernährungsplan auf

Wenn schon Ernährung umstellen, dann richtig und vor allem auch auf gesunde Art und Weise. Trotz pflanzenbasierter Kost solltest du versuchen möglichst abwechslungsreich und ausgewogen zu essen. Montags ein Salat, dienstags eine leckere Reisbowl und mittwochs Vollkornnudeln mit Tomatensoße – im Internet findest du viele vegane Rezepte. Such dir einfach für jeden Tag der Woche ein Gericht aus, das du bei Gefallen zu deinen neuen Lieblingsrezepten packst.

Indem du auf Fertigprodukte verzichtest und möglichst frisch kochst, vermeidest du außerdem, Produkte mit versteckten Inhaltsstoffen tierischen Ursprungs zu dir zu nehmen. Mische doch dein Müsli lieber selbst zusammen und vielleicht legst du dir sogar ein kleines Gemüsebeet an. Du wirst sehen, schon bald wird die vegane Ernährung zur Gewohnheit.
 
Tipp: Welche Wirkstoffe aus der Natur deine Lieblingsgerichte aufpeppen und in deinem Gewürzschrank nicht fehlen dürfen, erfährst du im BeGreen Magazin.

Tipp 3: Neues entdecken!

Warum die Umstellung auf vegane Ernährung richtig Spaß machen kann? Na, weil es soooo viel Neues zu entdecken gibt! Als Belohnung für deinen gesunden Lebensstil gönnst du dir daher gerne auch mal ein leckeres Essen außer Haus. In vielen Städten gibt es inzwischen eine breite Auswahl an veganen Restaurants. Hier kannst du nach Herzenslust die Speisekarte rauf und runter bestellen und dir dabei sicher sein, dass du rein pflanzenbasierte Kost zu dir nimmst. Außerdem kannst du dich so für deinen eigenen Speiseplan inspirieren lassen und verschiedenste neue Gerichte ausprobieren und zuhause nachkochen.

Tipp 4: Verdauung in Schwung bringen

Hättest du gewusst, dass fleischbasierte Ernährung die Verdauung ganz schön verlangsamen kann? Bei einem Schnitzel oder Steak beispielsweise kann es bis zu 72 Stunden dauern, bis der Körper die Nahrung komplett verdaut hat. Kein Wunder also, dass vermehrter Fleischkonsum sogar zu unangenehmen Verstopfungen und Blähungen führen kann. Obst und Gemüse hingegen liefert dir jede Menge Ballaststoffe und bringt deine Verdauung so richtig in Schwung.

Falls du kurz nach der Ernährungsumstellung also häufiger auf die Toilette musst als sonst, ist das gar nicht schlimm. Denn es zeigt, dass sich dein Körper umstellt. Nach einer Weile wird sich dein Magen-Darm-Trakt an die pflanzenbasierte Ernährung gewöhnt haben und du kannst dich über eine gut regulierte Verdauung freuen. Noch mehr Tipps für eine gesunde Darmtätigkeit findest du auch hier.

Tipp 5: Nährstoffmangel mit Supplementierung ausgleichen

Wer sich vegan ernährt, braucht nicht zwingend einen Nährstoffmangel zu befürchten. Abwechslungsreiche Mischkost auf Pflanzenbasis sorgt dafür, dass du eine breite Auswahl an lebenswichtigen Nährstoffen zu dir nimmst. Insbesondere grünes Gemüse wie Brokkoli oder Grünkohl liefern viel Calcium, Eisen und Zink. Rein auf die Nährstoffe bezogen sind diese Gemüsesorten also ein prima Fleischersatz.

Doch was ist mit Vitamin B12, das vor allem in tierischen Produkten steckt? Geringe Mengen findest du beispielsweise in Sauerkraut und anderen fermentierten Lebensmitteln. Ein Blutcheck beim Arzt gibt dir Auskunft, ob du nach der Ernährungsumstellung mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt bist. Gegebenenfalls kann eine Supplementierung mit Nahrungsergänzungsmitteln deinen gesunden und veganen Lebensstil unterstützen. Denn auch um Muskelmaße zu erhalten oder um eine Gewichtsreduktion zu erreichen, ist es wichtig diese Nährstoffe zu dir zu nehmen.

Vegan und gesund leben – So klappt’s
Mit unseren Tipps steht dem Step in ein veganes Leben also nichts mehr im Weg. Vielleicht möchtest du auch künftig auf Lederbkleidung verzichten und nur noch vegane Kosmetik verwenden? Schau dich doch in deinem Haushalt mal um, was du sonst noch verändern kannst. Wir von BeGreen unterstützen dich dabei.

 

 passende Nahrungsergänzung shoppen

 

 

 

 

 


 

Quellenangaben:

 

 

Tags: Lifestyle

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
3Blend Protein Vanille Cookie
3Blend Protein Pulver mit BCAA und B12
Inhalt 0.7 Kilogramm (41,99 € * / 1 Kilogramm)
29,39 € *
  • rein pflanzliche Proteine, Reis- und Erbsenprotein
  • enthält Vitamin B12
  • enthält Omega 3-Fettsäuren
Vita Green Kapseln - Vitamine hochdosiert - 60 St.
Vita Green Kapseln - Vitamine hochdosiert - 60 St.
Inhalt 46 Gramm (63,89 € * / 100 Gramm)
29,39 € *
  • speziell entwickelter Vitamin Komplex
  • enthält Vitamin D3 + Vitamin K2; Menachinon 7, all trans
  • Vitamin Präparat mit allen wichtigen B-Vitaminen
Vitamin D3 + K2 + Magnesium + B6 + Omega3
Sun Green D3+K2 mit Omega3 - vegan - 60 Kapseln
Inhalt 46 Gramm (63,89 € * / 100 Gramm)
29,39 € *
  • 3000 IU/Kapsel Vitamin D3 (100% vegan)
  • enthält Vitamin K2, Menachinon 7, all trans
  • enthält Omega-3-Fettsäuren, Magnesium und Vitamin B6
Leaky Green für deinen Darm - mit Glutamin, Zink und Quercetin
Leaky Green für deinen Darm - mit Glutamin,...
Inhalt 0.75 Kilogramm (91,52 € * / 1 Kilogramm)
68,64 € *
  • wird in der Darmtherapie eingesetzt
  • enthält hochreines Glutamin in Ajinomoto® Qualität
  • enthält einen Mix aus vier verschiedenen Pilzarten