Was deine Haut wirklich braucht

Ein klarer Fall: jeder will eine saubere, glatte Haut und einen rosigen Teint. Gesunde Haut sieht gut aus und kommt gut an. Kein Wunder, dass bei der Hautpflege oft schnell zu Cremes oder Lotionen gegriffen wird. Das Ergebnis: Im besten Fall eine kurzfristige Verbesserung der Optik ohne Langzeitwirkung. Woran liegt das? Deine Haut ist ein komplexes Super-Organ mit hohen Ansprüchen, insbesondere an die Versorgung mit Proteinen, Vitaminen und Mineralien. Wir zeigen dir, wie du mit einer gezielten Nährstoff-Formel deine Haut optimal und nachhaltig versorgen und gesund erhalten kannst. Für den besten Teint deines Lebens!

Inhalt

  1. Hautpflege von innen
  2. Der Supermarkt-Test
  3. Nährstoffe für die Haut
  4. Was deine Haut wirklich braucht

 

HAUTPFLEGE VON INNEN: DIE NEUE NÄHRSTOFF-FORMEL FÜR SCHÖNE UND GESUNDE HAUT

Unsere Haut macht einiges mit: Sonne, Kälte, trockene und mit Schadstoffen belastete Luft – alleine die äußeren Faktoren, die auf die Haut einwirken, sind beachtlich. Kein Wunder, dass bei der Hautpflege oft zunächst an Cremes, Lotionen, Masken oder Peelings gedacht wird. Das Ergebnis ist im besten Fall aber lediglich eine kurzfristige, rein optische Verbesserung ohne nachhaltigen Effekt. Woran liegt das? Um zu verstehen, was deine Haut wirklich braucht, um gesund und strahlend schön zu sein, musst du dir klarmachen, dass sie mit deinem gesamten Körper interagiert. Die Haut schützt den Körper vor Erregern und Austrocknung, dient als Sonnenschutz sowie zur Kühlung und Erwärmung des Körpers, wandelt Sonnenstrahlen in Vitamin D um, ist ein wichtiges Sinnesorgan, das Umweltreize analysiert und dient schließlich auch als Transportmedium für Giftstoffe sowie Abwehrstoffe des Körpers bei Entzündungen. Aus diesem Grund wirkt sich auch dein gesamter Lebensstil und insbesondere deine Ernährung auf deine Haut aus. Wir möchten dir in diesem Beitrag zeigen, welchen zentralen Einfluss deine Ernährung und die Versorgung mit Vitaminen und Mineralien auf deine Haut hat.


HAUT UND ERNÄHRUNG – MACH DEN SUPERMARKT-TEST!

Wir schlagen dir ein Experiment vor, das du problemlos beim nächsten Einkauf im Supermarkt durchführen kannst: Schau dir beim Warten an der Kassenschlange mal dezent an, was die Leute vor und nach dir so einkaufen. Wir sind uns ziemlich sicher: wenn du das eine Weile lang machst, wird dir auffallen: Menschen, die sich gesund und abwechslungsreich und mit frischem Obst und Gemüse ernähren, sind in der Regel schlanker und wirken fitter und gesünder als diejenigen, die kistenweise Limo und Chips auf´s Band hieven. Achten sportliche Menschen einfach besser auf ihre Ernährung? Ganz bestimmt. Aber auch andersrum lassen sich Rückschlüsse ziehen: Eine gesunde, nährstoffreiche Nahrung hilft dir, fit zu bleiben und kann maßgeblich das Aussehen von Haut und Haaren mitbestimmen. Wer dauerhaft hohe Mengen Zucker, viele stark verarbeitete und gesättigte Fette zu sich nimmt und Gemüse und Obst nur vom Hörensagen kennt, dem wird man das wahrscheinlich auch irgendwann ansehen. Zu welcher Einkaufsgruppe du gehörst, wissen wir nicht. Wir wollen uns auch nicht zum Oberlehrer über deinen Lebensstil aufschwingen. Wenn du aber verstanden hast, dass deine Ernährung sich maßgeblich auf dein Hautbild und deine Gesundheit auswirkt, wirst du wahrscheinlich von selbst mit einem neuen Bewusstsein an deinen Einkauf herangehen. Wir erklären dir deshalb, was es mit Vitaminen, Nährstoffen Mineralien und deinem Hautbild auf sich hat.


HAUT UND NÄHRSTOFFE: DAS MUSST DU WISSEN

Um zu erkennen, wie wichtig die Nahrung und die in ihr enthaltenen Nährstoffe für deine Haut sind, musst du dir klarmachen, dass die Haut ständig mit deinem Organismus in Verbindung steht. Deine Haut ist weit mehr als einfach eine Schicht, die den Körper umgibt. Sie ist dein größtes Organ, das lebenswichtig für dich ist. Die Haut erfüllt zahlreiche Funktionen und ist über die Blutgefäße mit den Organen verbunden. Um zu perfekt zu funktionieren und gesund zu bleiben, braucht sie zahlreiche Nährstoffe:

Proteine: Beim Thema Haut und Ernährung werden die Proteine mitunter etwas stiefmütterlich behandelt. Im Körper geht aber ohne Proteine und Aminosäuren gar nichts! Auch deine Haut ist auf die kontinuierliche Zufuhr von Proteinen durch die Nahrung angewiesen, um sich erneuern zu können und im Falle von Entzündungen Heilungsprozesse in Gang zu setzen. Zu wenig Protein kann zudem die Faltenbildung und Hautalterung beschleunigen. Bevor du also teure Cremes kaufst, solltest du auf eine ausreichende und hochwertige Proteinversorgung achten. Neben Fleisch und Fisch gibt es eine Reihe von vegetarischen Proteinquellen z. B. Hülsenfrüchte. Sehr interessant sind auch konzentrierte pflanzliche Proteine in Pulverform, die es dir ermöglichen, deine tägliche Proteinzufuhr ganz einfach zu erhöhen.


Vitamine: Vitamine sind nicht nur für deinen gesamten Organismus essenziell notwendig, sie haben auch einen großen Einfluss auf dein Hautbild. Schließlich ist dein gesamter Stoffwechsel und damit auch deine Haut auf die Versorgung mit zahlreichen Vitaminen angewiesen. Grundsätzlich gilt hier: Je natürlicher und vielfältiger du dich ernährst, desto besser. Schau dir deshalb mal an, was so auf deinem Teller landet. Welche Farben siehst du? Je bunter der Mix aus Gemüsen, Obst und Nüssen ist, desto besser. So hast du gute Chancen, möglichst viele wichtige Vitamine zu dir zu nehmen. Eine Sonderstellung nimmt im Vitamin-Spektrum Vitamin D ein. Durch die fehlende UVB-Strahlung im Herbst und Winter ist hier eine ausreichende Versorgung auf natürlichem Weg oft nicht gegeben. Und natürlich gibt es immer mal wieder Phasen im Leben, wo die Ernährungsqualität leidet, weil man keine Zeit zum Kochen hat oder einfach mal den Burger dem Salat vorzieht. Ideal für deine Haut sind daher Supplements, die neben den Vitaminen A, B, C und E auch das Sonnen-Vitamin D (idealerweise in Verbindung mit Vitamin K2) enthalten. So kannst du auch in der dunklen Jahreszeit sichergehen, bestens und vollständig versorgt zu sein.


Mineralien und Spurenelemente: Neben Vitaminen sind Mineralien und Spurenelemente für eine schöne Haut wichtig. Magnesium, Calcium, Zink und Eisen sollten ausreichend aufgenommen werden, um die Haut zu schützen und zu stärken. Ebenfalls für eine schöne Haut wichtig: Mangan, Silizium und Selen. Wie auch bei den Vitaminen gilt hier: Es ist gar nicht so einfach, immer den Überblick zu behalten, ob man ausreichend versorgt ist. Hast du deine Mineralstoff-Versorgung im Griff? Sicher: Eine gute Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse und hochwertigem Mineralwasser ist auch hier eine gute Basis. Durch regelmäßiges Trinken hilfst du deiner Haut zudem, genügend Flüssigkeit zu bekommen. Aber deine Haut ist ein anspruchsvolles Organ: Stress, zu wenig Schlaf und hohe Belastungen erhöhen zudem deinen Mineralienbedarf. Hier kann daher ebenfalls eine gezielte Supplementierung hilfreich sein. So kannst du mit minimalem Aufwand alle essenziellen Mineralien und Spurenelemente aufnehmen. Damit ist nicht nur deine Haut, sondern auch dein ganzer Organismus optimal versorgt.


Spezielle Wirkstoffe für eine schöne und gesunde Haut: Proteine, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sind das Basis-Team für deine Hautgesundheit. Die Haut-Forschung entdeckt aber immer weitere Stoffe, die dazu beitragen, dass die Haut sich optimal entwickelt. Dieser Aspekt der Hautgesundheit ist besonders interessant. Es handelt sich dabei sozusagen um die Special-Effects-Abteilung für deine Haut. Omega-3-Fette gehören noch zu den bekannteren Nebendarstellern. Sie sind außerdem für den gesamten Organismus wichtig. Hyaluronsäure ist ein Hauptbestandteil des zwischen den Hautzellen liegenden Bindegewebes, sie füllt und stützt es. Mit dem Alter kommt es zu einer deutlichen Abnahme des Hyaluronsäuregehaltes der Haut. Das führt zusammen mit dem unvermeidlichen Kollagenabbau zum Verlust der Füllsubstanzen. Die Haut ist nicht mehr so elastisch, verliert Volumen und schrumpft – sie bildet Falten. Durch ihre Fähigkeit, große Mengen Wasser zu binden, ist Hyaluronsäure für den Feuchtigkeitsgehalt der Haut mitverantwortlich. Sie sorgt damit auch für die Straffheit der Haut.
Dann wird es zugegeben etwas exotischer: Sogenannte Whitanolide sind sekundäre Pflanzenstoffe, die antioxidative, entzündungshemmende, immunmodulatorische und stressmindernde Wirkungen haben können. Weintraubenkernextrakt ist ebenfalls ein sekundärer Pflanzenstoff mit antioxidativer Wirkung. Indem es freie Radikale zerstört, schützt es die Zellen und verlangsamt die Hautalterung. Polyphenole sind hinsichtlich der Hautgesundheit sehr interessante Substanzen. Sie kommen in grünem Tee, Rotwein und Schokolade vor und wirken ebenfalls antioxidativ und entzündungshemmend. L-Carnitin ist an der Fettverbrennung beteiligt. Weitere Stoffe, deren Wirkung auf die Hautgesundheit interessant sind und zur Zeit erforscht werden, sind: Coenzym Q10, Bromelain und Papain, Pinienrindenextrakt sowie Ginseng.

 

 

FAZIT: WAS DEINE HAUT WIRKLICH BRAUCHT – NEUE WEGE ZUM BESTEN TEINT DEINES LEBENS

Unsere Haut ist ein sehr anspruchsvolles Organ. Eine Basis-Hautpflege und Sonnenschutz sind wichtig, reichen aber nicht aus, wenn du wirklich von innen strahlen willst. Um sie zu pflegen und gesund zu erhalten, solltest du darauf achten, dass du alle wichtigen Nährstoffe in ausreichender Menge und guter Qualität aufnimmst. Unsere Haut gilt zu Recht als Spiegel, an dem sich ablesen lässt, wie es um unsere Gesundheit bestellt ist. Hautpflege von innen ist daher viel mehr als reine Kosmetik. Indem du dich vielfältig und nährstoffreich ernährst, förderst du deine Gesundheit und das zeigt sich auch in deinem Hautbild. Eine gesunde Haut sieht nicht nur gut aus, sie schützt dich auch optimal vor Krankheitserregern, die versuchen, die Hautbarriere zu überwinden und in den Körper einzudringen. Neben der Ernährung gibt es weiter Faktoren, die dein Hautbild verbessern können:

  • Nimm ausreichend Flüssigkeit zu dir: Deine Haut und dein ganzer Körper brauchen Wasser. Nur wenn deine Flüssigkeits-Depots gefüllt sind, kann auch deine Haut prall und gesund aussehen. Achte aber darauf, was du trinkst: Wasser, idealerweise hochwertiges Mineralwasser, sollte die Basis sein. Hochwertige, zuckerfreie Shakes sind ebenfalls eine feine Sache.
  • Gut und ausreichend schlafen: Im Schlaf laufen zentrale Regenerationsprozesse im Körper ab. Achte daher unbedingt auf deine Schlafqualität. Deine Haut wird es dir danken.
  • Bewegung, Lebensstil und frische Luft: Sport im Freien ist gut für deinen Organismus und dein Hautbild. Wer sich regelmäßig bewegt, seine Muskeln und Ausdauer trainiert, sieht einfach besser aus.
  • Schutz und Pflege mit möglichst wenig Chemie: Zu viel Sonne lässt deine Haut schneller altern. Verzichte daher besser auf stundenlange Sonnenbäder und nutze bei längeren Aufenthalten in der Sonne einen guten Sonnenschutz. Hochwertige und möglichst natürliche Pflegeprodukte können deine Hautgesundheit unterstützen.
  • Stress reduzieren: Deine Haut spiegelt auch deine Stimmungen wider. Je ausgeglichener und entspannter du bist, desto besser geht es deiner Haut. Nutze in stressigen Phasen Entspannungsmethoden. Auch eine gute Atemtechnik kann effektiv helfen, Stress zu reduzieren.

 

 

 


 

Quellenangaben:

  • https://www.geo.de/wissen/gesundheit/17802-rtkl-ernaehrung-das-richtige-essen-fuer-gesunde-haut
  • https://www.vis.bayern.de/ernaehrung/ernaehrung/ernaehrung_krankheit/haut.htm
  • https://www.netdoktor.de/ernaehrung/vitamine-fuer-die-haut/
  • https://www.lebensmittelverband.de/de/aktuell/20180622-gesunde-schoene-haut-haare-naegel-naehrstoffe-nahrungsergaenzungsmittel

 

 

 

 

Tags: Haut
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Arthrose
Arthro Green Kapseln mit Hyaluronsäure - 60 St.
Inhalt 45.1 Gramm (86,92 € * / 100 Gramm)
39,20 € *
  • Nährstoffkomplex für Knochen und Gelenke
  • enthält die Vitamine B3, B6, B9 und B12
  • enthält Vitamin D3 + K2 (Menachinon 7, all trans),  Calcium und Magnesium