Antientzündlich kochen mit AJ

Hmmm... Gesund kann so lecker sein. Wenn du deinem Körper im Kampf gegen Entzündungen helfen möchtest, solltest du unbedingt bei der Ernährung anfangen. Unser Süßkartoffel Curry mit gebratenem Fenchel ist auf jeden Fall ein köstlicher Anfang.

Entzündungen loswerden mit der richtigen Ernährung - Das sagt der Therapeut

Entzündungen kennen wir alle. Gerötete und erhitzte Körperstellen, akute Schmerzen oder auch eine Schwellung. All diese Dinge können auf eine Entzündung hinweisen.

Und dann gibt es da noch die „stillen Entzündungen. Sie bleiben nach einer nicht ganz ausgeheilten und abgeschlossenen Entzündung zurück oder schleichen sich still und heimlich an und machen es sich im Körperinneren bequem. Weil sie eben keine typischen Entzündungsmerkmale zeigen, vergeht oft viel Zeit bis sie entdeckt werden, sodass sie sich unterschwellig ausbreiten können und den Organismus lahmlegen. Wie ein Schwelbrand, bei dem zwar keine Flammen zu sehen sind, aber die Glut immer noch großen Schaden anrichten kann. Dann heißt es: das Feuer löschen und für Widergutmachung sorgen.
Das Immunsystem entsendet beim Kampf gegen den Brand auch aggressive Radikale, die zwar gut gegen Krankheitserreger sind, aber gleichzeitig auch das Gewebe schädigen können. Ist der Körper über lange Zeit damit beschäftigt, den inneren Kampf auszutragen, ist die Gefahr groß, dass weiterer Schaden entsteht. Stress und Erschöpfungszustände machen sich dann bemerkbar

Nicht immer muss eine Entzündung mit Cortison oder anderen entzündungshemmenden Medikamenten behandelt werden. Die Natur bietet viele Wirkstoffe, die Entzündungen den Kampf ansagen. Auch prophylaktisch kannst du mit einer gesunden Ernährung dafür sorgen, dass Entzündungen gar nicht erst entstehen.

Im Kampf gegen Entzündungen spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Während fettreiches Essen mit viel Fleisch und Zucker Entzündungen sogar noch verschlimmern kann, bekämpfen viele Lebensmittel mit einer hohen Anreicherung an Antioxidantien freie Radikale. Diese Nahrungsmittel können nicht nur für ein gesundes Immunsystem sorgen, sondern auch dafür, dass die Entzündungsreizungen weniger stark ausfallen.

Für alle Therapeuten: Willst du mehr darüber lernen, wie du mit der richtigen Ernährung deine Therapieergebnisse deutlich verbessern kannst? Dann findest du hier einen link zu Arthur Jankowskis AJ-Academy.

A.J. ("Der Metaboliker") ist Sportphysiotherapeut des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und Therapeut für klinische Psycho-Neuro-Immunologie. Er hat seit über 18 Jahren Behandlungserfahrung im Sport. Lange Zeit unterstützte er die verschiedenen Nationalmannschaften der olympischen und nichtolympischen Verbände als Physiotherapeut, Athletiktrainer und Ernährungsberater. Seit 2016 liegt sein voller Fokus auf dem Profi-Fußball.

 AJ-Academy

 

AJ's Süßkartoffel Curry mit gebratenem Fenchel für 2 Personen

Zutaten:

  • 400g Süßkartoffeln
  • 2 Karotten
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 zehe Knoblauch
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Fenchel
  • 2 Tomaten
  • 1 Chillishote (je nach Geschmack)
  • frische Petersilie
  • Kokosblütensirup (oder Agavendicksaft)
  • 200ml Kokosmilch
  • Hanfsamen oder Sesam
  • Salz und Pfeffer
  • Planzenöl

 

Zubereitung:

Du benötigst eine große und eine kleine Pfanne.

Gemüse gründlich waschen und mit einem Küchentuck trocken tupfen.

Süßkartoffel schälen, halbieren und in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Wahlweise auch 1cm große Würfel.

Tomaten halbieren, den Strung entfernen und in ca 1 cm große Würfel schneiden. Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Paprika hablbieren, Strung und kerne entfernen und danach in Streifen oder kleine Stücke schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch abziehen und klein hacken. Ingwer schälen, quer zur Faser in dünne scheiben schneiden und dann klein hacken. Eine große Pfanne mit etwas Öl erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer hinzugeben und etwa 2 Minutenn anbraten. Danach Tomaten, Süßkartoffeln, Paprika, Chilli und Karotten hinzugeben, Deckel auf die Pfanne setzen und 25 min auf mittlerer Hitze kochen lassen.

Wärend dessen den Fenchel halbieren, den Strunk entfernen und in Spalten schneiden. in einer kleinen Pfanne mit etwas Öl ca. 10 min anbraten bis er goldbraun ist. kurz mit Kokosblütensirup (oder Agavendicksaft) karamelisieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nach Ende der Garzeit das Curry auf einem Teller anrichten, mit Petersilie und Hanfsamen (oder Sesam) toppen.

 

AJ’s Kokos-Süßkartoffelsuppe mit Infla Green vom Messestand

Zubereitung:

  • 1 Zwiebel
  • 1 großes Stück mind 7,8 cm Ingwer
  • 679 g Süßkartoffel
  • 153 g Möhre
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 250g Kokosmilch
  • 2 Finger Curcuma
  • 2 ML InflaGreen


Zwiebel, Ingwer, Curcuma, Süßkartoffeln und Möhren schälen und grob würfeln. In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen. Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und Curcuma zugeben und dünsten, bis sie glasig aussehen. Gewürfelte Süßkartoffeln und Möhren zugeben und mit andünsten. 250 ml Wasser und 250ml Kokosmilch zugeben und aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen lassen. Anschließend pürieren. InflaGreen zugeben und einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Vita Green Kapseln - Vitamine hochdosiert - 60 St.
Vita Green Kapseln - Vitamine hochdosiert - 60 St.
Inhalt 46 Gramm (63,89 € * / 100 Gramm)
29,39 € *
  • speziell entwickelter Vitamin Komplex
  • enthält Vitamin D3 + Vitamin K2; Menachinon 7, all trans
  • Vitamin Präparat mit allen wichtigen B-Vitaminen
gegen entzündungen
Infla Green mit Bio-Kurkuma, Ingwer und Piperin
Inhalt 180 Gramm (24,51 € * / 100 Gramm)
44,11 € *
  • enthält Salicin
  • enthält die Enzyme Bromelain und Papain
  • enthält MSM (Methylsulfonylmethan)