Corona-Crashkurs: Immunsystem - Tipps für ein starkes und widerstandsfähiges Immunsystem
Die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) betrifft jeden Menschen und hat zu einer nie dagewesenen Unsicherheit geführt. Das oberste Ziel ist die größtmögliche Reduzierung von Ansteckungen, um die Gesundheitssysteme nicht zu überlasten und in der Forschung bei der Suche nach Impfstoffen und wirksamen Medikamenten Zeit zu gewinnen. Neben der sehr wichtigen Vermeidung von sozialen Kontakten und strengen Hygieneregeln ist die Erhaltung und Stärkung der körperlichen Immunabwehr gegen die Viren von zentraler Bedeutung.
Ein starkes Immunsystem ist im Kampf gegen Erreger und Viren das A und O. Aber wie lässt sich die eigene Immunabwehr möglichst schnell und nachhaltig stärken? Wir erklären dir zunächst die Grundlagen des Immunsystems und zeigen dir dann, wie du durch gezielte Maßnahmen zu dessen Stärkung beitragen kannst. Bist du bereit für den Corona-Crashkurs: Immunsystem? Dann legen wir los.
Mit diesen Tipps gelingt dir der Wechsel zu einer veganen Lebensweise
Auf Netflix sorgt gerade ein Film für besonders viel Aufsehen: „The Game Changers“, unter anderem von Arnold Schwarzenegger und Jackie Chan mitproduziert, zeigt, welchen Einfluss eine vegane Ernährungsweise auf das eigene Fitnesstraining hat. Du wünscht dir auch mehr Power und überlegst, deine Ernährung umzustellen? Dann denk nicht länger nach und starte mit uns in dein neues Leben – voll pflanzlicher Power und Energie! Und welcher Zeitpunkt würde sich besser dafür anbieten als ein frisches neues Jahr? Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um einen veganen Lifestyle ganz oben auf deine Liste mit den guten Vorsätzen zu schreiben.
Wir helfen dir dabei Lebewohl zu Fleisch und Co. zu sagen und geben dir Tipps, wie es dir in Zukunft viel leichter fallen wird, ganz auf tierische Produkte zu verzichten.
So halten dich deine Darmbarriere und Darmflora gesund
Der Darm ist ein kleines Wunderwerk des menschlichen Körpers. Denn neben der Verdauung unserer Nahrung kann er noch vieles mehr – uns gesund halten zum Beispiel. Hieran sind insbesondere die Darmflora und die Darmbarriere beteiligt. Was es damit auf sich hat und wie du mit gesunder Ernährung deinen Darm unterstützen kannst, erfährst du im folgenden Artikel.
Entzündungen - gefährlicher als du denkst
Jeder Mensch kennt Entzündungen z. B. in der Form von eiternden Wunden, Fieber, Schnupfen oder schmerzhaften Schwellungen. Solche akuten Entzündungen sind oft unangenehm und müssen mitunter mit Medikamenten behandelt werden, sie haben aber einen Vorteil: Die Erkrankung ist meist deutlich spürbar und sichtbar und kann entsprechend erkannt und behandelt werden. Sogenannte stille Entzündungen (engl.: silent inflammations) im Organismus sind dagegen deutlich schwerer zu diagnostizieren – und genau das macht sie so gefährlich.
Zink und L-Glutamin: Deshalb braucht dein Körper diese Wirkstoffe
Geht es dir auch so? Im Winter beschäftigt man sich oft mehr mit seiner Ernährung, denn schließlich möchte man gesund bleiben und keine Erkältung bekommen. Viele Menschen setzen daher auf frisches Obst und Gemüse mit einem hohen Vitamin C-Gehalt. Um einen Vitamin D3 Mangel auszugleichen, sind außerdem regelmäßige Spaziergänge an der Luft gut für den Körper und das Immunsystem.
Schlapp, müde, ausgelaugt?  Stille Entzündungen können der Grund sein
An manchen Tagen möchte man einfach nur die Decke über den Kopf ziehen und liegen bleiben. Es fehlt an Energie, man fühlt sich unwohl, und manchmal hat man einfach überhaupt keine Lust auf gar nichts. Das kommt vor, und solche Phasen tun gelegentlich auch mal ganz gut. Man kommt zur Ruhe, füllt seine Reserven auf und schöpft neue Kraft – so sieht der Idealfall aus. Wenn der Zustand aber andauert und wer im Job, Privatleben und auch beim Sport hinter seinen gewohnten Leistungen zurückbleibt, sollte sich auf die Suche nach der Ursache begeben.
Entzündungen: So bekämpfst du sie ohne Medikamente
Jeder hat sie sicher schon mal gehabt. Egal ob Blinddarmentzündung, Bronchitis oder Blasenentzündung – eine Entzündung kann sich an verschiedenen Bereichen des Körpers bemerkbar machen. Die Auslöser sind oft vielfältig. Eins haben Entzündungen jedoch gemeinsam: Sie sind unangenehm und versetzen den Körper in einen Ausnahmezustand.
Weihnachtsbäckerei – Vegane & zuckerfreie Plätzchenrezepte
Zimtsterne, Vanillekipferl und Christstollen – gar nicht so leicht, in der Weihnachtszeit den vielen süßen Naschereien zu widerstehen. Unsere Empfehlung: Plätzchen in der veganen Variante einfach selber machen und die Küche zur Weihnachtsbäckerei erklären.
Antientzündlich kochen mit AJ
Hmmm... Gesund kann so lecker sein. Wenn du deinem Körper im Kampf gegen Entzündungen helfen möchtest, solltest du unbedingt bei der Ernährung anfangen. Unser Süßkartoffel Curry mit gebratenem Fenchel ist auf jeden Fall ein köstlicher Anfang.
Wirkstoffe aus der Natur: Diese Gewürze gehören in die Hausapotheke
Brrr, ganz schön kalt da draußen. Winterzeit ist Erkältungszeit und egal ob im Büro, der Bahn oder an der Supermarktkasse – es wird wieder überall geniest und gehustet. Umso wichtiger ist es, das Immunsystem mit ausreichend Bewegung und einer gesunden Ernährung zu stärken.
Bei vielen Wirkstoffen und Lebensmitteln lohnt es sich daher, diese immer griffbereit zuhause zu haben, sobald sich ein Kratzen im Hals bemerkbar macht. Also schnell die Hausapotheke um ein paar Naturheilmittel auffüllen und dann heißt es bye bye Erkältungen!
Immunsystem stärken: Mit diesen Lebensmitteln kommst du fit durch den Winter
Wieso werden wir ausgerechnet im Winter so schnell krank? An der Kälte alleine kann es nämlich nicht liegen, denn dann müssten unsere Nachbarn im Norden ja ständig erkältet sein. Das Problem liegt viel mehr darin, dass wir uns bei kühlen Temperaturen in warme Räume flüchten – und in geschlossenen Räumen ist die Ansteckungsgefahr deutlich höher. Hinzukommt, dass unsere Schleimhäute von der Heizungsluft austrocknen und wir dadurch anfälliger für Erkältungen und Infekte werden. Deshalb ist es wichtig, während der kühlen Jahreszeit viel Wasser und ungesüßten Tee zu trinken, um so die Schleimhäute zu befeuchten.
Bye Bye Winterblues! Gute-Laune-Tipps für die dunkle Jahreszeit mit Vitamin D3 und Co.
Kennst du das auch? Sobald die Tage wieder kürzer werden, kommt man morgens schwerer aus den Federn. Durch Regen, Wind und Kälte quält man sich dann zur Arbeit und die gute Laune ist schon dahin, bevor der Tag überhaupt richtig angefangen hat. In solchen Fällen hat der Winterblues schneller zugeschlagen, als man gucken kann. Hält dieses Miesepeter-Gefühl länger an und macht sich dazu auch noch andauernde Müdigkeit bemerkbar, gibt es zum Glück einige Dinge, mit denen der schlechten Laune der Kampf angesagt wird. Hier kommen unsere BeGreen Gute-Laune-Tipps für die kalte und dunkle Jahreszeit.
1 von 2